5 Gründe, warum das Lehrer-Entwicklungsprogramm wichtig ist

Nur weil Sie in all Ihren Prüfungen eine hohe Punktzahl erreicht haben, sind Sie noch lange kein guter Lehrer. Im Lehrerberuf ist es wichtig, die Materie gut zu kennen. Es gibt jedoch auch andere Faktoren. Als Student haben Sie nicht nur aus den Vorlesungen im Klassenzimmer gelernt. Sie haben auch von den Laborarbeiten, Fallstudien und anderen Methoden gelernt.

Als Lehrer müssen Sie die Schüler auf die gleiche Weise unterrichten. Das Bildungssystem verändert sich technologisch bedingt. Als Lehrer müssen Sie die Technologie in Ihrem Klassenzimmer anwenden. Die Entwicklung von Lehrkräften ist also sehr wichtig und ein kontinuierlicher Prozess. Hier sind die Gründe dafür.

Lehrer-Einführungsprogramme

In vielen Bildungseinrichtungen ist das Einführungsprogramm unzureichend. Einem neuen Lehrer wird nicht die richtige Unterstützung für die Durchführung des Unterrichts gegeben. Es fehlt auch an Aufsicht, um zu sehen, wie es dem Lehrer geht. Den Lehrern fällt es schwer, mit der neuen Umgebung fertig zu werden, und so viele Lehrer gehen nach ein paar Jahren.

Kontinuierliche Weiterentwicklung

Die Institutionen müssen fortlaufende Lehrerfortbildungsprogramme anbieten, damit die Lehrer über die neuen Unterrichtsfertigkeiten und -techniken auf dem Laufenden gehalten werden. Trainingsprogramme geben den Lehrern auch die Möglichkeit, voneinander zu lernen.

Finden Sie effektive Unterrichtsmethoden heraus.

Die Lehrer können ihren Unterrichtsstil durch die Teilnahme an Trainingsprogrammen verbessern. Sie müssen über den Lehrplan hinausdenken und das Lernen interessanter gestalten. Sie sollten reale Szenarien in ihren Klassenunterricht einbeziehen. Sie sollten die neuesten Erfindungen in ihrem Fachgebiet diskutieren, etc.

Erlernen von Bewertungstechniken

Ein Schüler sollte nicht nur anhand der Prüfungsarbeit beurteilt werden. Die Art und Weise, wie ein Schüler im Klassenzimmer interagiert, ist sehr wichtig. Die Lehrer-Entwicklungsprogramme vermitteln Lehrern, wie sie einen Schüler effektiver beurteilen können.

Entwicklung von Planungs- und Organisationsfähigkeiten

Ein Lehrer hat viele Aufgaben neben der Vorbereitung von Vorlesungen. Sie müssen ihre Arbeiten für das gesamte Studienjahr planen und organisieren. Es ist eine schwierige Aufgabe. In Lehrerfortbildungsprogrammen lernen Sie, wie Sie gut in Planung und Organisation werden.

Akademische Einrichtungen sollten über laufende Programme zur Lehrerausbildung verfügen, um Lehrern zu helfen, ihre Fähigkeiten zu verbessern. Diese Programme werden den Lehrern neue Unterrichtsmethoden vermitteln und sie über die Trends der Branche auf dem Laufenden halten. 

5 Wege Technologie verändert das Bildungssystem

Die Technologie hat das Bildungssystem vollständig verändert. Jetzt sind die Vorlesungen im Klassenzimmer interessanter und die Menschen lernen effektiv. Hier sind einige der Möglichkeiten, wie die Technologie das Bildungssystem verändert.

 

Aktives Engagement

Interaktive Technologien wie Smartboards werden im Klassenzimmer eingesetzt. Auf diese Weise nehmen die Schüler mehr am Unterricht teil. Sie verwenden verschiedene interaktive Software wie Google Earth, um mehr über Orte und andere Dinge zu erfahren. Die Lehrer verwenden Werkzeuge wie Kameras und Projektoren, um das visuelle Lernen zu verbessern.

Simulation

Mit Hilfe von Simulationstools können die Studierenden die Dinge besser visualisieren. Sie können planetarische Bewegungen sehen, wie Dinosaurier lebten, etc. Simulationssoftware erweckt Objekte zum Leben. Es ist also viel besser, als sich statische Bilder anzusehen.

Diskussionsspielraum

Die Schüler können ganz einfach Online-Gruppen erstellen, um Dinge zu besprechen. Sie werden Mitglieder virtueller Gemeinschaften, um mehr von anderen Menschen zu lernen und ihre Gedanken auszutauschen. Sie können anderen Fragen stellen und Feedback zu einem bestimmten Thema erhalten, das im Unterricht diskutiert wurde.

Verfolgung der Fortschritte der SchülerInnen

Eltern können nun die Noten der Schüler online einsehen und ihren Fortschritt überprüfen. Sie können den Schülern helfen, ihre Noten zu verbessern. Sie können auch mit den Lehrern und anderen Schülern interagieren.

Sie können von überall her lernen.

Die Ausbildung ist nicht mehr auf das Klassenzimmer beschränkt. Die Schüler können das Internet nutzen, um auch von zu Hause aus zu lernen. Sie können Fernausbildungsprogramme absolvieren und in ihrem eigenen Tempo lernen.

Mit der Weiterentwicklung der Technik sind die Klassenzimmer nicht mehr lehrerzentriert. Sie werden studentenzentriert. Die Zusammenarbeit zwischen Schülern und Lehrern hat sich verbessert. Wissen wird geteilt. Die Schüler müssen nicht mehr stundenlang in der Bibliothek sitzen. Sie können E-Books von zu Hause aus lesen. Das Bildungssystem hat sich durch die Technologie deutlich verbessert.

 

6 Vorteile des Erlernens einer neuen Sprache

In der Welt der Globalisierung ist es wichtig, eine neue Sprache zu lernen, damit man besser mit Menschen aus verschiedenen Kulturen umgehen kann. Es hat auch viele andere Vorteile. Hier werden wir einige der Vorteile des Erlernens einer neuen Sprache diskutieren.

Verbessert die Gehirnfunktionen

Wenn Sie versuchen, eine neue Sprache zu lernen, müssen Sie neue Buchstaben lernen. Sie sollten wissen, wie man die Buchstaben verwendet, um ein Wort zu bilden. Ihr Gehirn arbeitet weiter daran, die Bedeutung eines bestimmten Wortes herauszufinden. So wird sich Ihre Gehirnfunktion verbessern. Sie werden besser in der Problemlösung und Entscheidungsfindung sein.

Werden Sie Multitasker

Sie werden in der Lage sein, gut im Multitasking zu sein, indem Sie eine neue Sprache lernen. Sie werden in der Lage sein, Aufgaben auf verschiedene Weise zu erledigen. Sie werden in der Lage sein, in verschiedenen Sprachen zu denken.

Verzögerte Symptome von Alzheimer und Demenz

Laut Forschung werden Sie in einem späteren Alter an Alzheimer oder Demenz leiden, wenn Sie eine neue Sprache lernen. Ihr Verstand wird aktiv sein. So werden Sie die Dinge weniger vergessen.

Verbessert das Gedächtnis

Wenn Sie eine neue Sprache lernen, müssen Sie mit dem Vokabular und den Regeln vertraut sein. Sie müssen sich daran erinnern, was Sie gelernt haben, und diese anwenden. Sie werden in der Lage sein, mehr Informationen zu speichern, da Ihr Gehirn mehr trainiert wird. Es ist nachgewiesen, dass zweisprachige Schüler in den standardisierten Tests einen hohen Stellenwert haben.

Hilft beim Reisen

Wenn Sie in ein anderes Land reisen, kann es hilfreich sein, die Muttersprache zu kennen. Sie werden in der Lage sein, mit der lokalen Bevölkerung zu interagieren und sich von ihr beraten zu lassen. Sie werden in der Lage sein, etwas über ihre Kultur zu erfahren.

Hilft im Berufsleben

Die Arbeitgeber bevorzugen immer diejenigen Kandidaten, die mehr als eine Sprache beherrschen. Unternehmen haben heute Mitarbeiter mit unterschiedlichem Hintergrund. Mehr Sprachkenntnisse können bei der Kommunikation mit anderen am Arbeitsplatz helfen. Wenn Sie mit einem ausländischen Unternehmen Geschäfte tätigen, ist es von Vorteil, die Landessprache zu beherrschen. Es wird auch Ihre Verhandlungsfähigkeiten verbessern.

Also sollten Sie eine neue Sprache lernen, um sich von den anderen abzuheben und das Leben besser zu erleben. Sie können neue Freunde gewinnen und einen Vorteil auf dem Arbeitsmarkt erlangen.

Infographic by: Pinterest